David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist – Romancier – bipolarer Bedenkenträger

Schlagwort-Archive: Liebe

Wenn Liebe auf Ratlosigkeit trifft. Soeben ausgelesen: Heinrich Böll – „Und sagte kein einziges Wort“ (1953)

Da war ich wohl naiv. Zu glauben, mir mal eben fix Wolfgang Borcherts Drama „Draußen vor der Tür“ zu Gemüte führen würde reichen. Wie man sich doch irren kann.

26. Oktober 2022 · 3 Kommentare

Die Angst ich wäre nicht genug. / David Wonschewski im Interview.

Die Texte, für die ich mich selbst etwas schäme, sind vermutlich meine besten. Wann immer ich in eine jener dunklen Stimmungsphasen gerate, greife ich daher zur Tastatur – und verhöhne … Weiterlesen

30. Juli 2022 · 2 Kommentare

Aufhören, wenn es am schönsten ist. Soeben ausgelesen: Clint Lukas – „Asche ist furchtlos“ (2020)

von David Wonschewski Vorabfazit: 5 von 5 Sterne Machen wir uns nichts vor: Wenn ich eines Tages an die Himmelspforte klopfen werde, dann wird der Erschaffer der Welten mich argwöhnisch … Weiterlesen

29. Juni 2022 · Hinterlasse einen Kommentar

Über das langsame Versiegen einer Liebe. David Wonschewski – „Ich bau dir ein Schloss“

Ich bau dir ein Schloss (zu faul, den Text zu lesen? Lieber anhören? Gerne: HIER) „Ich bau dir ein Schloss“, sagte ich zu dir. „So wie im Märchen. Da kannst … Weiterlesen

23. Juni 2022 · 5 Kommentare

Ich hab‘ da mal eine Frage an die Schwarmintelligenz. Heute: Von sterbenden Schwänen und der Männergrippe.

In der Rubrik „Ich hab‘ da mal eine Frage an die Schwarmintelligenz“ versuche ich mich vielschichtig einem Thema zu nähern, das ich aktuell in meinem neuen Romanmanuskript verarbeite. Da jeder … Weiterlesen

21. Juni 2022 · 5 Kommentare

Die faszinierende Geschichte hinter dem Mega-Hit, Teil 6. Heute: Roberta Flack – „Killing Me Softly“ (1973)

Zuviel schlechte Musik – Ein Radio- und Musikjournalist dreht durch. Lesen Sie „Schwarzer Frost“, den bitterbösen Debütroman von David Wonschewski.  Mehr Informationen zu diesem Buch entnehmen Sie bitte den Seiten … Weiterlesen

12. April 2022 · 3 Kommentare

Schöne Haare, Tele 5 und schon wieder, ehm, HipHop. 03. November, da war doch was. Der Pop-Kalender.

mit schlammverschmierten Patschehänden aus dunklen Kanälen gezogen von David Wonschewski Verdammt, mich zu entscheiden, was für den 3. November die Topmeldung wird, das war verdammt hart. Rein subjektiv ist für … Weiterlesen

8. November 2020 · 3 Kommentare

PR-Text: Nadine Fingerhut – „Lasst die Liebe lauter werden“

Dass ich es nicht lassen kann, regelmäßig darauf hinzuweisen, dass ich mal als so richtig hauptberuflicher Musikjournalist für Radio, Fernsehen, Internet und Postille gearbeitet habe, hat einen einfachen Grund: Ich … Weiterlesen

30. August 2020 · Ein Kommentar

Es war ein Hit, leider. Heute: Madonna- Like A Prayer (1989)

Zuviel schlechte Musik – Ein Radio- und Musikjournalist dreht durch. Lesen Sie „Schwarzer Frost“, den bitterbösen Debütroman von David Wonschewski.  Mehr Informationen zu diesem Buch entnehmen Sie bitte den Seiten … Weiterlesen

30. August 2019 · 9 Kommentare

Wie ein Schlag ins Gesicht. Rezension zu: David Wonschewski – „Zerteiltes Leid“

Die Lyrikerin Euphemisma, die sich auf ihrem Blog mit so wunderbaren Themen wie „Sehnsucht“, „Seele“, „Schmerz“ und „Dunkelheit“ beschäftigt, war so zuvorkommend meinen neuen Roman „Zerteiltes Leid“ zu begutachten. Was … Weiterlesen

20. Juli 2017 · Ein Kommentar

„Nimm dies!“ und „Nimm das!“ – brüllte die Liebe. / David Wonschewski im Interview.

Wie es gute Tradition ist, habe ich meinem Verlag Periplaneta das erste Interview zu meinem neuen Roman „Zerteiltes Leid“ gegeben. Über eine überschätze Liebe und Frauen an der Macht – … Weiterlesen

9. Mai 2017 · 3 Kommentare

Zwischen Tragik und Komik. Rezension zu „Geliebter Schmerz“.

Die Literaturrezensentin Sophie Weigand war so zuvorkommend, die erste fachfrauliche Begutachtung meines zweiten Buches „Geliebter Schmerz“ in wohlweisliche Sätze zu fassen. Wer lesen möchte was sie zu sagen hat über … Weiterlesen

5. April 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Psychologisch sehr tiefgehend aufgebaut. Rezension zu „Zerteiltes Leid“.

„Beim dritten Werk aus David Wonschewskis Feder“  so schreibt die Literaturkritikerin Edith Oxenbauer in ihrer soeben veröffentlichten Besprechung, „soll es sich offiziell um einen Liebesroman handeln. Doch der Klappentext weckt … Weiterlesen

16. Januar 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Von Musen & Matrosen: Chansonedde Sarah Lesch trägt „Geliebter Schmerz“ zu CD-Ehren

Lesch singt Wonschewski – klingt gut, aber wäre ein wenig arg hochgegriffen gewesen. Lesch vertont Geliebter Schmerz – hm, nein, auch nicht so ganz. Doch es obsiegt die Freude, denn … Weiterlesen

22. Juli 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

„Sommerromanze“ – Kurzgeschichte der Woche bei 54stories / Plattform für Prosa und Lyrik

54stories – DIE Plattform für Neue Prosa und Neue Lyrik – hat meinen Text „Sommerromanze“ geadelt und zu einem der, tja „vorstellungswertesten Neutexte“ des Jahres erkoren. Da viele meiner Blog-Leser … Weiterlesen

3. November 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Ruhe vor dem Sturm / Beginn der Arbeiten am neuen Romanmanuskript

Meine Imageberaterin sagt, bei 40 Grad im Schatten kämen meine durchweg schlechte Laune und mein permanent überspanntes Wesen erst so richtig zur Geltung. Ist was dran. Rekonvaleszenz-Zentrum Regensburg, Juli 2015. … Weiterlesen

15. Juli 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Es geht nicht um Mord. Es geht um mehr. Es geht um Liebe.

Als Janusz Jaroncek eines Tages wegen Mordes an seiner Jugendliebe Uta Wensch festgenommen wird, stürzen sich Mediziner, die Justiz und auch die Medien auf ihn und seinen Fall. Alles scheint … Weiterlesen

27. April 2015 · Hinterlasse einen Kommentar

Whisper & Goodbye.

Whisper & Goodbye. Ein Buch, versehen mit den persönlichen Notizen einer Leserin, eines Lesers. Einer der Momente, in dem aus literarischer und selbstisolierter Gedankenschwurbelei menschliche Konkretheit erwächst. Dank für die … Weiterlesen

4. Februar 2015 · Hinterlasse einen Kommentar